Kohlenhydrate - wertvolle Energielieferanten

 

Kohlenhydrate

 

Kohlenhydrate - kleinste Bausteine

 


 

Wie entstehen Kohlenhydrate?

Kohlenhydrate werden mittels Fotosynthese in der Pflanze gebildet.
Pflanze (Chlorophyll = Blattgrün) + Kohlendioxid + Sonnenlicht + Wasser = Glucose und Sauerstoff

 

Wie und wo werden Kohlenhydrate gespeichert?

Stärke Speicherform in der pflanzlichen Zelle
Glykogen Speicherform in der tierischen und menschlichen Zelle

 

Essen wir zu viele Kohlenhydrate, speichert der Körper einen Teil davon in unserer Leber und Muskeln.

Durch die Speicherung in der Leber wird der Blutzuckerspiegel gesenkt. Die Speicherung in der Muskulatur

ist wichtig, damit der Muskulatur immer ausreichend Energie zur Verfügung steht.


Wenn diese Speicher voll sind, wandelt unser Körper die restlichen Kohlenhydrate in Fette um und speichert diese

überschüssige Energie in Form von Körperfett.

 

Wir nehmen Kohlenhydrate sowohl über tierische (Milchprodukte), wie auch pflanzliche (Früchte, Kartoffeln, Teigwaren) Nahrungsmittel auf.

 


 

Verdauung der Kohlenhydrate.

Kohlenhydrate können nur in Form von Einfachzuckern vom menschlichen Körper aufgenommen werden. Daher werden die verzehrten Kohlenhydrate bei der Verdauung in Einfachzucker aufgespalten.

 

1 g Kohlenhydrate liefern 4 kcal (17 kJ)

 


 

Wie viel Kohlenhydrate benötigen wir täglich?

Empfehlung 45 – 55 % (vom täglichen Energiebedarf)
  Quelle: BLV 2009

 


 

Warum sind Kohlenhydrate für uns wichtig?

Warum sind Kohlenhydrate für uns wichtig?

-  Kohlenhydrate dienen in erster Linie als Hauptenergielieferant (1 g = 4 kcal).
-  Sie ermöglichen die Aufrechterhaltung der Körpertemperatur und

   gewährleisten körperliche Aktivitäten.
-  Die roten Blutkörperchen sowie die Nervenfasern sind zu 100 % auf

   Traubenzucker angewiesen, aber auch die Hirn- und Muskelzellen benötigen

   täglich eine bestimmte Menge davon. Eine regelmässige Zufuhr von

   Kohlenhydraten, für ein optimales Funktionieren unseres Körpers, ist deshalb 

   unerlässlich.

 


 

Vollkornbrot statt Weissbrot. Aber warum?

Wenn Sie weniger Heisshunger-Attacken erleben wollen, anhaltend satt sein möchten oder langfristig ihr Gewicht optimieren wollen, wählen Sie Ihre Kohlenhydrat-Lieferanten vor allem aus Vollkornprodukten, Kartoffeln, Hülsenfrüchten und frischen, ganzen Früchten aus.


Vollwertige Ernährung sättigt länger. Geniessen Sie daher Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte oder Kartoffeln (mit der Schale).

Eine Stärkebeilage zu jeder Hauptmahlzeit ist ausreichend. Zum einfachen Abschätzen der Portionsgrösse können Sie Ihre Handfläche zu Hilfe nehmen: Eine Handvoll zubereitetes Stärkeprodukt entspricht einer Portion.

 


 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Ballaststoffe
Laktoseintoleranz

 



0

Warenkorb

 

 

Wir beraten Sie
gerne persönlich!

041 660 00 44
Montag - Donnerstag
07.30 - 12.00 Uhr
13.00 - 17.30 Uhr
Freitag
07.30 - 12.00 Uhr
13.00 - 17.00 Uhr

 

 

Vegetabil-
Extrakt.

Leichte Rezepte zum Abnehmen.

Leichte Rezepte zum Abnehmen.

Narosan Orange.

Narosan Orange.

 

 
 

Ihre Vorteile im Nahrin Webshop:


Schweizer Qualitätsprodukte.
Bezahlung bequem per Rechnung.
Produkte frisch ab Produktion.
Ab CHF 150.- Bestell- wert erhalten Sie ein Kunden- Geschenk.
Bestellung ohne Registrierung möglich.
 

Nahrin AG
Industriestrasse 27
CH-6060 Sarnen
Tel: +41 (0)41 660 00 44
Fax: +41 (0)41 660 44 74
E-mail: info@nahrin.ch