5 Top Food-Trends von 2021

Der Megatrend Gesundheit hat in den letzten Monaten an Bedeutung gewonnen. Die Menschen sind vorsichtig geworden, sie suchen vermehrt Schutz, Absicherung und Versicherung in all seinen Facetten. Das hat auch Einfluss auf den Bereich Food. Die Trendexpertin Hanni Rützler betrachtet in ihrem Food Report 2021 die aktuellsten Veränderungen im Bereich Food. Wir haben 5 aktuelle Food-Trends ausgesucht, die in Zukunft an Bedeutung gewinnen werden.


Gemüse und Obst für die Gesundheit

Der Konsum von frischem Gemüse und Obst nimmt zu. Gemüsekistenlieferungen vom Bio-Bauern um die Ecke sind beliebt. Es wird vermehrt selber gekocht. Dabei stehen nebst dem Megatrend Gesundheit auch die Themen Ausgewogenheit, Vielfalt und Genuss auf dem Ernährungsplan. Dieser Trend der Soft Health basiert auf einem ganzheitlichen Verständnis von gesunder Ernährung. Im Fokus stehen Speisen mit einem hohen Anteil an Gemüse, Hülsenfrüchten und Getreideprodukten.


Flexibleres, spontaneres und individuelleres Essverhalten

Das klassische 3-Hauptmahlzeiten-Modell verliert an Bedeutung. Eine Ausnahme bilden hier die häuslichen Quarantänezeiten, dort hat das 3-Mahlzeiten-Modell eine strukturgebende Funktion. Das Essverhalten wird jedoch immer flexibler, spontaner und auch individueller. Snacks und Minimahlzeiten werden gesünder und abwechslungsreicher. Entsprechend gewinnen die Take-away- und Delivery-Dienste an Bedeutung. Deren zunehmende Vielfalt und die aktuellen Restriktionen in der Gastrobranche unterstützen diesen Trend.


Hausgemachte Küche aus dem heimischen Garten

In Zeiten von Homeoffice und Quarantäne erlebt das Selber-Kochen einen grossen Boom. Hinzu kommt, dass viele die Zeit nutzen um zu Hause Gemüse und Kräuter anzubauen. Der Schrebergarten erlebt ein Revival. Selbst- und Hausgemachtes wird mit Stolz in Social-Media-Kanälen präsentiert. Das Thema «hausgemacht» wird uns auch in Zukunft noch länger begleiten.


Lebensmittel erleben

Viele Menschen wollen Lebensmittel erleben. Meet Food. Die Herkunft, Qualität und Herstellung der Lebensmittel spielt eine immer wichtigere Rolle. Der Wochenmarkt, der Einkauf ab Hof oder die Teilnahme am Käseworkshop vermitteln das gewünschte Erlebnis und schaffen das nötige Vertrauen in die Lebensmittel.


Local Food

Regionalität ist die Trend-Antwort auf die Globalisierung unseres Ernährungssystems. Regionale Speisen, Rezepte und Produzenten stehen vermehrt im Fokus des Interesses. Lokale Landwirte und Gemüsebetriebe mischen mit innovativen Online-, Liefer- oder Pick-up Dienstleistungen den Markt auf.


Quelle: Hanni Rützler, Food Report 2021