Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

für www.nahrin.ch (Stand: 01.05.2017)


1. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein wohnhafte Kunden über den Online-Shop der Nahrin AG, Industriestrasse 27, 6060 Sarnen, Tel. +41 41 660 00 44, info@nahrin.ch, www.nahrin.ch, UID: CHE-101.894.080 (nachfolgend Nahrin genannt) abgeben.


2. Angebot und Vertragsschluss

2.1 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern eine Aufforderung an den Kunden, eine für diesen verbindliche Bestellung (Angebot zum Vertragsschluss) abzugeben.

2.2 Durch Anklicken des Buttons [Bestellung absenden] gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Produkte ab.

2.3 Unmittelbar nach Erhalt der Bestellung, bestätigt die Verkäuferin den Zugang der Bestellung per E-Mail. Der Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn die Verkäuferin den Versand der Ware per Email bestätigt (Auftrags- bzw. Versandbestätigung) oder spätestens durch Auslieferung der Ware.

2.4 Bei Zahlung durch Vorkasse kommt der Kaufvertrag mit Bestätigung des Eingangs der Vorauszahlung durch die Verkäuferin zustande.


3. Rückgaberecht

3.1 Kunden haben das Recht, die Ware während 14 Tagen nach Zustellung der Ware zu zurückzugeben. Das Rückgaberecht wird ausgeübt durch Rücksendung der Ware, eine Begründung ist nicht erforderlich.

3.2 Die Ausübung des Rückgaberechtes führt zur Umwandlung des Kaufvertrags in ein Rückabwicklungsverhältnis, wonach die im Rahmen des Kaufvertrags empfangenen Leistungen zurück erstattet werden müssen. Die Kosten für die Rücksendung trägt der Konsument.

3.3 Nach Eingang der Ware wird ein bereits bezahlter Kaufpreis dem Kunden gutgeschrieben.

3.4 Nahrin behält sich das Recht vor, von dem zu erstattenden Kaufpreis einen Betrag abzuziehen bzw. eine Rechnung über einen Betrag auszustellen, der zur Deckung möglicher Beschädigungen, übermässiger Abnutzung der Ware oder sofern vereinbart Hinsendungskosten der Ware genutzt wird. Kein Abzug erfolgt, wenn der Wertverlust auf einen zur Feststellung der Art, Beschaffenheit und Funktionstüchtigkeit der Waren notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Die Verkäuferin kann die Rückzahlung verweigern, bis sie die Waren wieder zurückerhalten hat bzw. bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgeschickt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

3.5 Versiegelte oder mit einer Erstöffnungsgarantie versehene Produkte können nur in ungeöffnetem Zustand retourniert werden. Das Rückgaberecht ist ausgeschlossen für geöffnete Produkte.


4. Preise und Versandkosten

4.1 Die auf der Produktseite genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile und verstehen sich in Schweizer Franken (CHF).

4.2 Der Versand der Pakete innerhalb der Schweiz ist kostenlos.


5. Lieferbedingungen

5.1 Die Lieferung erfolgt nur an Zustelladressen innerhalb der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein.

5.2 Die Standardlieferzeit beträgt, sofern nicht beim Angebot anders angegeben, 4-5 Arbeitstage.

5.3 Sollte die Zustellung der Ware durch Verschulden des Kunden trotz zweimaligem Auslieferungsversuchs scheitern, kann die Verkäuferin vom Vertrag zurücktreten. Gegebenenfalls geleistete Zahlungen werden zurückerstattet.


6. Zahlungsbedingungen

6.1 Die Zahlung erfolgt per Rechnung.

6.2 Bei der Zahlungsart Vorkasse stellt die Verkäuferin den Betrag in einem separaten Schreiben per Post in Rechnung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 30 Tagen auf das Konto der Nahrin AG zu überweisen.

6.3 Eine Verrechnung mit nicht anerkannten oder nicht rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen des Kunden ist ausgeschlossen.

6.4 Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruhen.


7. Bonitätsprüfung

Nahrin AG behält sich vor, die Auslieferung der Bestellungen von einer Bonitätsprüfung abhängig zu machen. Durch ihre Bestellung willigen die Kunden in die Einholung einer Bonitätsauskunft ein.


8. Zahlungsverzug / Mahnung / Inkasso

8.1 Der Kaufpreis wird bei Lieferung auf Rechnung innert 30 Tagen nach Zustellung der Ware fällig. Erfolgt die Zahlung nicht innerhalb dieser Frist gerät der Kunde in Verzug.

8.2 Die Verkäuferin mahnt im Verzugsfall den Kunden 3 Mal schriftlich. Folgende Gebühren werden mit der Mahnung der Forderung fällig:

1. Zahlungserinnerung nach 10 Verzugstagen0 CHF
2. Zahlungserinnerung nach 25 Verzugstagen 0 CHF
Letzte Zahlungserinnerung nach 40 Verzugstagen10 CHF

Wird der ausstehende Betrag auch nach der letzten Mahnung nicht bezahlt, wird die Forderung betrieben. Die Verkäuferin übergibt die Forderung zur Betreibung an das Unternehmen Intrum Justitia AG, Schwerzenbach.


9. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung im Eigentum der Verkäuferin. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne die Zustimmung der Verkäuferin nicht gestattet.


10. Gewährleistung

10.1 Die Verkäuferin leistet Gewähr durch die Behebung von Mängeln. Dies geschieht nach ihrer Wahl durch Nacherfüllung, nämlich Beseitigung eines Mangels (Nachbesserung) oder Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung).

10.2 Schlägt die Nacherfüllung fehl, ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Dies gilt nicht für unerhebliche Mängel. Ein Recht des Kunden auf Minderung ist ausgeschlossen.


11. Haftung

Die Verkäuferin schliesst die Haftung für leicht fahrlässige Vertragsverletzungen aus. Gleiches gilt für Vertragsverletzungen von Hilfspersonen und Substituten.


12. Datenschutz

Die Verkäuferin verpflichtet sich bei der Bearbeitung der Kundendaten auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben. Weitere Informationen zur Umgang mit Kundendaten finden sich auf der gesonderten Datenschutzerklärung der Verkäuferin. Diese kann über die Website der Verkäuferin sowie über den folgenden Link jederzeit eingesehen werden: Datenschutzerklärung


13. Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen.