Wohltuende Verdauung dank Artischocken-Bitter

Schon im alten Ägypten bekannt, hielt die grossköpfige Artischocke erst im 15. Jahrhundert in Italien ihren Einzug. Im darauf folgenden Jahrhundert verbreitete sie sich dann auch in Frankreich, Belgien und England. Zu den Hauptanbaugebieten zählen Israel, Ägypten, Marokko, Italien, die Türkei, wie auch Frankreich und die USA. Dieses gehaltvolle Gemüse, von dem jedoch nur 20 % essbar ist, wird von Feinschmeckern sehr geschätzt. Ausserdem wird diese Pflanze dank ihrer geschmackvollen Bitternote ebenfalls zur Herstellung appetitanregender Getränke (Aperitifs) verwendet.

Der geniessbare Boden und die Blütenhüllblätter, sowie insbesondere Blätter, Stiel und Wurzeln enthalten wertvolle Wirkstoffe. So erstaunt es nicht, dass die von der Artischocke ausgehende Heilwirkung und ihr Einfluss auf die Gallenbildung bereits im 15. Jahrhundert entdeckt wurde.

Forschungen bestätigen heute den heilsamen Einfluss der Artischocke:

  • Anregung der Gallensaftbildung
  • Schutzwirkung für die Leber
  • Verminderung der Cholesterinwerte im Blut
  • harntreibende Wirkung

Nahrin Artischockensaft

Appetitanregender Apéro und verdauungsfördernder Digestif, alkoholfrei.
Der Artischockensaft schmeckt nach Pfefferminze und Kräuterextrakten und enthält eine leichte Bitternote.  Das Artischocken-Bitter-Getränk basiert auf einer fein abgestimmten Rezeptur und wird durch ein schonendes Verfahren zubereitet. Damit das Produkt seine Wirkung voll entfalten kann, verwenden wir eine Kombination auserlesener Extrakte.

Die wichtigsten davon sind:

  • Artischocken-Extrakt
  • Fenchel-Extrakt
  • Pfefferminz-Extrakt
  • Condurango-Extrakt
  • Enzian-Extrakt

Eines haben sie alle gemeinsam: Ihre positive Wirkung auf den gesamten menschlichen Verdauungstrakt, sowie auf die Gallenblasenfunktion.



Lagerung. Haltbarkeit. Anwendung.

Da wir nur wenig Konservierungsstoff einsetzen, muss der Artischocken-Bitter im Kühlschrank aufbewahrt werden. Im ungeöffneten Zustand kann er rund 15 Monate aufbewahrt werden. Sie können ihn sowohl pur, als auch verdünnt mit Wasser, Mineralwasser oder Orangensaft geniessen.

Mengenempfehlung pro Tag
2-3 mal 25 ml, als Aperitif mit appetitanregender Wirkung oder nach den Mahlzeiten zur besseren Verdauung. Oder zur Erfrischung zwischendurch.

Jetzt bestellen



Artischocken-Ingwer Drops

Die Artischocke wird traditionell für die Verdauung eingesetzt und fördert das Wohlbefinden. Ingwer ist bekannt für seine wohltuenden Eigenschaften bei Übelkeit. In diesem Drop sind hochwertiger Artischocken- und Ingwer-Extrakt vereint. Abgerundet wird er durch erfrischende Pfefferminze sowie Cholin. Cholin trägt zur Erhaltung einer normalen Leberfunktion bei. Ideal nach dem Essen, bei Völlegefühl, Reiseübelkeit oder zur Erfrischung, egal ob zu Hause oder für unterwegs.

Jetzt bestellen